Cornelia Geppert
Creative Head

Cornelia Geppert ist der kreative Kopf von Jo-Mei Games und für alle künstlerischen Aspekte der Produktion verantwortlich. Darüber hinaus ist sie für die Entwicklung der Firma und die PR zuständig. Als junges Talent begann sie mit 17 Jahren als Illustratorin und Charakterdesignerin für die renommierte Comicserie "Mosaik" (60.000 Ausgaben pro Monat) beim größten deutschen Comicverlag "Steinchen für Steinchen Verlag" zu arbeiten. Im Jahr 2001 wurde sie vom französischen Cartoon-Produktionshaus "Marathon" für dessen Cartoon "Misson Odyssey" als Character Designer und Character Sheets Creator engagiert. Aufgrund ihres Talents absolvierte sie das erste vergebene Stipendium für Spieldesign an der Spieleakademie Berlin und arbeitete hauptberuflich bei der Produktion von "Paraworld" der Spieleentwicklungskombinat GmbH mit. Sie arbeitete als Konzept-, Charakter- und Level-Künstlerin in dieser weltweit veröffentlichten Produktion. Dort lernte sie Boris Munser kennen, mit dem sie nach der Produktion freiberuflich zusammenarbeitete und gemeinsam erfolgreiche Spielkonzepte für wertvolle Kunden wie Ubisoft, BMW, Gazprom und Telekom schuf. Im Zuge dessen gründeten sie im November 2009 gemeinsam Jo-Mei Games. Cornelia ist mit ihrem neuesten Projekt Sea of Solitude, das sie nicht nur geschrieben hat, sondern wo sie auch als Game Designer und Art Director tätig ist, sehr erfolgreich. Sie wurde von mehreren renommierten Zeitungen wie der New York Times, LA Times, Variety und anderen interviewt.

--

Cornelia Geppert is the creative head of Jo-Mei Games and responsible for all artistic aspects of the production. In addition she is in charge of the company development and PR. As a young talent she started working as an illustrator and character designer for the renown comic series „Mosaik“ (60,000 issues per month) when she was 17 at the biggest german comic publisher „Steinchen für Steinchen Verlag“. In 2001 she was hired by the french cartoon production house „Marathon“ for it’s cartoon „Misson Odyssey“ as Character Designer and Character Sheets creator. Based on her talent she completed the first given out scholarship for game design at the Games Academy Berlin and joined full-time the production of „Paraworld“ by „Spieleentwicklungskombinat GmbH“. She was working as a concept, character and level artist in this global published production. There she met Boris Munser with whom she started to work freelance after the production and created together successful game concepts for valuable customers like Ubisoft, BMW, Gazprom and Telekom. In course of that they founded together Jo-Mei Games in November 2009. Cornelia has been widely successful with her latest project, Sea of Solitude, which she not only wrote but she also is the Game Designer and Art Director. She had been interviewed by several renowned news papers like the New York Times, LA Times, Variety and more.

Sessions

There is no programme yet. Please try again later.