German
Workshop
Everyone
Was machst Du zwischen 69 und 103?

Short thesis

Wenn Du jung bist, dann wird dich diese Frage wahrscheinlich nicht interessieren. Wenn du älter als 47 bist, dann solltest du dich asap damit beschäftigen.

Egal wie alt wir heute sind. Wir sollten uns fragen: Was tun wir nach unserem 70. Lebensjahr? Wir müssen uns dieser Herausforderung stellen – besser früher als später.

Es werden keine fertigen Konzepte angeboten!

Wir wollen uns mit euch austauschen, eure Ideen dazu erfahren und gemeinsam eine kleine Zukunftsperspektive entwickeln.

Description

Wenn Du jung bist, dann wird dich diese Frage wahrscheinlich nicht interessieren. Wenn du älter als 47 bist, dann solltest du dich asap damit beschäftigen.

Überall auf der Welt wird geforscht, um uns noch länger am Leben zu erhalten. Im Rahmen einer Studie stellte das Max-Planck-Institut 2019 in vier Ländern die Frage:

Do You Think We Live Too Long?“

Die Studie kommt zu einem erstaunlichen Ergebnis:

Die jungen Menschen wollen gar nicht so alt werden, wie man es sich im Silicon Valley gern vorstellt.

Junge Männer wollen länger leben als junge Frauen.

Und mehr als ein Fünftel der Befragten möchte nicht älter als 80 Jahre alt werden.

Bei den Älteren klingt das allerdings so: "Ich möchte mindestens 100 Jahre alt werden, bei voller Gesundheit natürlich!"

Egal wie alt wir heute sind. Wir sollten uns fragen: Was tun wir nach unserem 70. Lebensjahr? Dieser Herausforderung müssen wir uns stellen – besser früher als später.  

Viele werden arbeiten müssen, weil das Geld nicht reicht.

Doch welche Art von Arbeit können wir gesundheitlich noch ausführen?

Und wer beschäftigt uns noch, wenn der Roboter uns aufgrund der rapide fortschreitenden Digitalisierung in Genauigkeit und Schnelligkeit weit voraus ist? 

Sind es vielleicht Kreativität und Unverfügbarkeit, die die Leistungen der Menschen besonders machen?

In diesem Workshop werden keine fertigen Lösungen angeboten.

Wir wollen uns mit euch austauschen, eure Ideen dazu erfahren und gemeinsam eine kleine Zukunftsperspektive entwickeln.

Teilnehmer*innen Zahl: 20